Bestes Motorikspielzeug für Babys und Kleinkinder

Bestes Motorikspielzeug Kinder

Heute befassen wir uns mit einem wichtigen Thema, das sowohl Babys als auch Kleinkinder betrifft: Die Motorik.

Wir haben dafür verschiedene Motorikspielzeuge unter die Lupe genommen, die für die Kleinen infrage kommen.

Bei der Auswahl haben wir darauf geachtet, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse eines Babys, eines Kleinkindes ab 1 Jahr und eines Kleinkindes ab 2 Jahren erfüllt werden und natürlich auch die entsprechende Motorikfunktion gut im Spielzeug umgesetzt wurde.

 

Motorikspielzeug für Baby

1) Manhattan Toy Motorikschleife

Bestes Motorikspielzeug Baby Schleife

Manhattan Toy Motorikschleife (*KLICK*)

Die Manhattan Toy Motorikschleife fällt direkt mit ihrem kunterbuntem Design und ihren elastischen Schnüren auf. Dieses Spielzeug mit seiner Rassel- und Schiebefunktion ist perfekt gemacht für kleine Babyhände. Die größeren Kugeln kann das Baby dann immer wieder hin und her schieben, was ein angenehmes Rasselgeräusch erzeugt.

Durch ihre Elastizität lässt sich die Motorikschleife auch leicht zusammendrücken und springt dann einfach wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Außerdem lässt es sich auch problemlos darauf herumkauen, da die Holzelemente mit ungiftigen Farben bemalt sind. So haben die Kleinen gleich mehrere Möglichkeiten mit der Motorikschleife zu spielen oder sie auch mal als Beißspielzeug zu benutzen. Ein Pluspunkt ist auch, dass die Schleife mit etwa 90 Gramm definitiv nicht zu schwer für Babyhände ist.

Und falls das Baby sich mal aus Versehen auf das Spielzeug draufsetzt oder die Schleife runterfällt, ist das auch kein Problem, denn es fällt nichts davon ab und sie springt sogar ein wenig vom Boden weg. Einfach klasse!

Unsere Empfehlung: Dem Baby die Motorikschleife rasselnd reichen und dann zusehen, wie es danach greift und sich damit beschäftigt. 🙂

 

2) Raupe Nimmersatt Motorikspielzeug

Bestes Motorikspielzeug Baby Raupe

Raupe Nimmersatt (*KLICK*)

Für die Kinderbuchliebhaber unter uns gibt es den Klassiker jetzt auch als Motorikspielzeug: die Raupe Nimmersatt, das mit tollen Funktionen wie Vibration und Knistergeräuschen kommt, spricht mit seiner farbenfrohen Gestaltung jedes Baby an.

Das Praktische an diesem Spielzeug? Es lässt sich einfach durch die Klettlasche an Laufstall oder Kinderwagen befestigen. So kann man die Raupe zu Hause oder auch unterwegs genießen und das Baby seine Motorik und Sinne weiter schulen.

Durch die verschiedenen Materialien in diesem Motorikspielzeug werden die unterschiedlichsten Geräusche erzeugt, die die Kleinen dazu animieren danach zu greifen und damit zu spielen.
Einziges Manko ist, dass dieses Motorikspielzeug mit etwa 140 Gramm schon etwas schwerer in der Hand liegt und die Vibration auch etwas länger anhalten könnte.

Trotzdem ist es definitiv ein farbenprächtiger Hingucker und weich genug zum Spielen. Wer mag, legt sie den Kleinen auch einfach erst einmal aufs Babybäuchlein und zieht einmal, sodass das Baby sich an die Vibration gewöhnt. Auch das Knistern ist sehr angenehm und interessant fur die Kleinen, denn es fördert auch ihre Tast- und Hörsinn.

Unsere Empfehlung: Einfach die Raupe ins Auto auf dem Weg zum Urlaub mitnehmen und dem Baby so die Möglichkeit geben sich selbst zu beschäftigen. Denn so lernt es spielend selbst. 🙂

 

Motorikspielzeug für Kleinkind ab 1 Jahr

1) Motorikschleife aus Holz

Bestes Motorikspielzeug Kleinkind Schleife

Motorikschleife aus Holz (*KLICK*)

Die Motorikschleife aus Holz verbindet mit drei unterschiedlichen Größen Lern- und Spielspaß in einem: Die kunterbunten Elemente wie Kugeln und Schiebeblöcke trainieren die Feinmotorik des Kleinkindes und lassen sich über farbige Stäbe hin und her schieben.

Am Anfang kann sich das Kind erst einmal mit der kleinsten Motorikschleife beschäftigen und dann mit mehr Erfahrung an die größeren herangehen. So kann das Kind schon früh genug lernen die Kugeln zu koordinieren. Egal wie groß die Kinderhände also sind, es lässt sich eine passende Motorikschleife für sie finden.

Zwei kleine Mankos, die uns aber bei den beiden kleineren Schleifen aufgefallen sind: Die Mittelteile sind etwas zu überschwänglich angeleimt worden, sodass der Kleber manchmal rausschaut. Auch die Löcher, in die diese Teile eingebaut wurden, können manchmal noch feine Splitter enthalten.

Praktisch ist an diesen Motorikschleifen jedoch, dass sie nicht schwer in der Hand liegen. Das Kind kann sie also ganz einfach aufnehmen zum Spielen oder auch mal unterwegs damit Spaß haben. So kann man eine längere Autofahrt auch zu einem kleinen Abenteuer machen.

Für erwachsene Hände erscheinen die Schleifen übrigens auf den ersten Blick etwas klein, da sie ungefähr so groß wie eine Hand sind. Wir finden das jedoch sehr praktisch, weil sie sich so auch leicht verstauen lassen – ob im Kinderzimmer oder unterwegs in einer Tasche.

Unsere Empfehlung: Bei Arztbesuchen ruhig mal einstecken, denn man kann nie genug zum Spielen dabeihaben. 🙂

 

2) Trihorse Kugelbahn

Bestes Motorikspielzeug Kleinkind Kugelbahn

Trihorse Kugelbahn (*KLICK*)

Bei der Trihorse Kugelbahn MAXI, die mit 6 Figuren kommt, schlägt jedes kleine Kinderherz höher.

Welches Kind wollte nicht schon immer mal eine eigene Kugelbahn haben? Mit dieser Bahn von Trihorse geht ein Traum in Erfüllung. Die Holzbahn kommt in einem einfachen Design: Der Clou daran ist jedoch das Zubehör, denn es enthält eine Kasperfigur, eine Blume und 4 bunte Kugeln. Dass die Farben dieser Teile auch noch speichelfest sind, macht die Kugelbahn zu einem idealen Geschenk.

Beim Aufbau der Kugelbahn ist uns schon aufgefallen, dass sie sehr gut verarbeitet ist und alle Teile perfekt zusammenpassen. Die Figuren und Kugeln sind übrigens groß genug, dass sie nicht verschluckt werden können. Das erleichtert den Spielspaß und macht alles auch direkt sicherer.

Ein besonderer Aspekt, der uns auch sehr am Herzen liegt, ist die Hand-Auge-Koordination, die mit dieser Kugelbahn sehr gut trainiert werden kann. Sowohl der Hör- als auch der Tastsinn der Kleinen werden hier geschult. Das klackern der einzelnen Teile ist sehr angenehm.

Ein weiterer Punkt ist auch die Reaktionsgeschwindigkeit, die das Kind dann spielerisch unter Beweis stellen kann.

Witzig an der Trihorse Kugelbahn ist ebenfalls, dass sie nicht nur die kleinen Kinderhände begeistert: Mit ihren 50cm Höhe ist sie ideal für Klein und Groß.

Kleiner Tipp von uns: Wer mehr Stabilität an den Füßen der Bahn haben möchte, der montiert darunter einfach eine Holzplatte. So kann nichts umfallen.

Unsere Empfehlung: Damit die Freude an der Trihorse Kugelbahn MAXI noch länger anhält, kann man ihr Zubehör erweitern: Da gibt es zum Einen das 3-er Zubehör-Set mit einer Lokomotive, LKW und Rollkasper, die dann munter die Kugelbahn hinunterrasen kann oder den Trihorse Glockenkasper, der mit seinen Glöckchen viel Hörspaß bietet.

Und wem der Kasper zu langweilig ist, der hat mit dem blauen MB Igel, der Kugeln und Glocken enthält, gleich eine tolle Erweiterung. 🙂

 

Motorikspielzeug für Kleinkind ab 2 Jahren

1) Holz Stapeltiere Bauernhof

Motorikspielzeug Kleinkind Stapeltiere

Holz Stapeltiere Bauernhof (*KLICK*)

Für die kleinen Bauernhofliebhaber und -liebhaberinnen hat Heros den Holz Stapeltiere Bauernhof, der mit 14 runden und eckigen Steckteilen viel Spielspaß bietet.

Durch das Aufeinanderstecken zu einem Turm, müssen die Kleinen ihre Feinmotorik testen und lernen gleichzeitig die verschiedenen Bauernhoftiere kennen.

Es erfordert definitiv Konzentration, Geschick und ein ruhiges Händchen, denn die Holzstapeltiere liegen nicht direkt aufeinander auf, sodass der Turm mal wackelig ist oder auch direkt umkippen kann. Genau darin liegt aber der Spaß, denn man kann ihn immer wieder neu aufbauen.

Besonders schön ist, dass jeder runde Stein einen eckigen Stein hat, der farblich passend kommt. So müssen Schaf, Kuh, Hund, Schwein, Hahn, Pferd und Frosch passend zusammengesteckt werden.

Schön ist, dass diese Stapeltiere nicht zu groß sind und somit auch gut in kleine Kinderhände passen. Ein besonderes Motorikspielzeug, das auch noch die Hand-Auge-Koordination schult.

Unsere Empfehlung: Für Biene-Maya-Fans gibt es von Heros auch die Biene Maya Stapeltiere, mit denen man Biene Maya und ihre Freunde zu einem Turm stapeln kann.

 

2) Steckspiel Rondi

Motorikspielzeug Kleinkind Steckspiel

Steckspiel Rondi Baudose (*KLICK*)

Die Baudose mit dem Rondi Steckspiel ist für kleine und große kreative Köpfe eine super Spielidee: Mit den 55 verschiedenfarbigen Kunststoffelementen, die durch ihre Schlitze verbunden werden können, haben die Kleinen die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Mit etwa 45mm Durchmesser sind die Teile groß genug, dass sie nicht so einfach verschluckt werden können und bieten den Kindern leichte bis knifflige Figurenmöglichkeiten. So können die Kleinen schon früh ihre Feinmotorik und die Hand-Auge-Koordination unter Beweis stellen.

Und der Clou an der Aufbewahrungsdose: Man kann sie als Basis benutzen um auch auf ihr Teile zusammenzustecken. Da macht das Bauen gleich nochmal mehr Spaß. Die Dose an sich ist übrigens robust genug, dass sie bei einem Fall nicht kaputtgeht und auch nichts davon abbricht.

Apropos: Die einzelnen Teile zum Stecken sind weich genug, dass man sie leicht verbiegen kann. So tut sich das Kind daran auch nicht weh. Da es aber insgesamt nur 55 sind, sollte man am Besten noch eine zweite „Rondi“ dazu bestellen.

Unsere Empfehlung: Wenn das Kleinkind mit dem Schwierigkeitsgrad der Feinmotorik mitwachsen soll, kann man sich später die Rondi-Baudose mit 170 Teilen bestellen. Bei 170 Teilen mit etwa 25mm Durchmesser lässt sich so der Spaß am Bauen vielfältig kombinieren.

 

FAQ zu der Motorik bei Babies und Kleinkindern

Was genau umfasst die Motorik und warum ist sie wichtig?

Feinmotorik Spielzeug

Die Motorik (auch Bewegungsfertigkeit oder Bewegungstechnik) umfasst viele Teilbereiche, die sich mit verschiedenen Abläufen und Komponenten beschäftigen. Besonders wichtig bei Babys und Kleinkindern sind die drei Bereiche der Grobmotorik, Feinmotorik und der Hand-Auge-Koordination:

Die Grobmotorik umschließt alle Bewegungen, die sich jedes Baby/Kleinkind am Anfang erst einmal aneignen muss. Meist werden diese Bewegungsabläufe deswegen auch oft „unfertig“ genannt.

Bei der Feinmotorik kommt es – wie der Name schon sagt – zu feineren und ausgereifteren Bewegungsabläufen, die die Kleinkinder sich durch das Üben (wie z.B. mit den Motorikspielzeugen) aneignen können. Diese Fertigkeit ist nachher sehr wichtig, denn sie ist auch ein Teil der Hand-Auge-Koordination. Durch die Informationen, die die Augen sammeln, kann man mit den Händen nachher alles umsetzen.

Ein Beispiel: Die einzelnen Teile der Heros Stapeltiere passen nur aufeinander, wenn man ein Eckiges mit einem Runden kombiniert. Versuchen die Kleinen zwei runde Teile aufeinanderzustecken, schicken ihre Augen dem Gehirn ein Signal, dass dabei der Turmbau nicht möglich ist. So greifen sie dann automatisch zu einem nächsten eckigen Teil.

 

Von Baby bis Kleinkind: Wie kann man am besten Motorik schulen?

Es gibt vielerlei Hilfsmittel die Motorik der Kleinen zu schulen, aber am Besten lässt es sich auf spielerische Art und Weise tun.

Ob Spielzeuge mit Musik, verschiedenen Komponenten und Materialien oder einfach ein abwechslungsreiches Angebot, dies alles kombiniert ist wichtig, damit sich das Kind nicht langweilt. Damit also der Spaßfaktor erhalten bleibt, sollte man immer wieder zu neuen Dingen greifen und schauen, womit sich die Kleinen am Liebsten beschäftigen.

Ein wichtiger Punkt ist auch, dass das Spielzeug für das jeweilige Alter geeignet sein sollte, denn sobald es zu schwierig wird oder zu leicht, mag man damit wahrscheinlich nicht mehr spielen. So vereint man Lernen und Spielen, ohne dass Langeweile aufkommt.

 

Womit kann man Feinmotorik bei älteren Kindern verbessern?

Bei älteren Kindern sollte man beginnen sie etwas mehr zu fordern, indem man trotzdem spielerisch aber auch gezielt versucht sie einzubinden:

    Die Feinmotorik kann man hier am Besten bei kleinen Aktivitäten, die mit Rhythmus zu tun haben, trainieren.

  • Mit Musik, Jonglieren oder Tüchern/Bändern funktioniert das meist gut. Das Kind lernt Taktgefühl, feinere Bewegungen und hat gleichzeitig Freude am Ganzen.
  • Auch ein Sport wie Frisbee, einen Ball hin- und herwerfen oder kleine Reaktionsbälle, die die Richtung wechseln, sind da sehr hilfreich.
  • Wenn die Kinder älter werden, können auch verschiedene Ballsportarten dazukommen. So wird nicht nur die Feinmotorik sondern auch die Hand-Auge-Koordination geübt.

 

Muss ein Motorikspielzeug unbedingt aus Holz sein?

Bestes Motorikspielzeug Holz

Wie wir euch schon vorgestellt haben, müssen Motorikspielzeuge nicht immer aus Holz sein. Es gibt robuste Kunststoffspielzeuge, die jeden Bauspaß mitmachen,man weiß aber nie, wie gesundheitsgefährdend solche Spielzeuge sind.

Man muss aber dazu sagen, dass Holz sich als Material einfach am Besten eignet, da es nicht so schnell kaputtgeht und definitiv einige Jahre Wind, Wetter und auch den einen oder anderen Fall überlebt.

Ebenfalls kann man Holz oft bedenkenlos den Kleinen zum Spielen geben, da es im unbehandeltem Zustand auch als Kauspielzeug eingesetzt werden kann. So hat man gleich zwei Funktionen für das geliebte Spielzeug. 🙂

 

Motorikspielzeug selber bauen – was ist alles möglich?

Wer handwerklich fit ist, der kann natürlich auch sein eigenes Motorikspielzeug bauen. Wir fanden zum Beispiel diese Youtube-Anleitung für eine Murmelbahn sehr toll und gut beschrieben.

Dennoch würden wir sagen, dass das Ganze nicht so einfach ist, wie es scheint. Aber was macht man nicht für kleine und große Entdecker.

Also: Wer Zeit, Lust und das handwerkliche Know-How hat diese Murmelbahn zu bauen, der schaue doch einfach mal rein und lasse sich von der großartigen und detaillierten Beschreibung inspirieren.


 

Bestes Motorikspielzeug: Unsere Tipps auf einen Blick